Totmannschalter

Gepostet Von Anja Merz am 19. Jul. 2018


Totmannschalter – haben Sie sicher schon gehört, oder?

Für eine neue – und branchenfremde Mitarbeiterin – klingt “Totmannschalter” wie die Erfindung des Bösewichts in einem Film. Eine kurzen Recherche bringt Klarheit: Niemand schaltet irgendwelche Gegner aus. Hinter dem Begriff verbirgt sich stattdessen eine sinnvolle Technik.

Totmannschalter findet man in vielen bekannten handgeführten Geräten: Beispielsweise Griffe an Kreissägen, Rasenmähern usw. Sie müssen betätigt werden, um die Anwesenheit einer Person zu bestätigen und das Gerät funktionsfähig zu machen. Wie aber funktioniert die Totmanneinrichtung in anderen Bereichen?

Die Vorrichtung überprüft, ob ein Mensch anwesend bzw. handlungsfähig ist und löst andernfalls ein Alarmsignal aus. In Berufen, in denen Menschen allein arbeiten, ist diese Arbeitsplatzsicherung notwendig. Das ist zum Beispiel im Sicherheits-Bereich oder auch bei Wartung und Instandhaltung der Fall. Die Gefahren eines Unfalls sind dort höher, bzw. werden aufgrund der Ein-Mann-Situation nicht rechtzeitig festgestellt. Ein Hilferuf kann nicht immer getätigt werden.

Totmannschalter aus Kombination von Smartphone und App

Totmannfunktion bei COREDINATE

Bei COREDINATE funktioniert der Totmannalarm in Kombination mit einem Smartphone als Personen-Notsignal-Anlage. Der Mitarbeiter kann in einer Gefahrensituation bewusst, also willensabhängig, einen Alarm auslösen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eines willensunabhängigen Alarms. Nach Anmeldung in der App muss der Mitarbeiter  innerhalb des festgelegten Zeitraums – zwischen 5 und 30 Minuten – Aktivität nachweisen. Sonst löst COREDINATE zunächst Voralarm und schließlich den sogenannte Totmannalarm aus. Die App baut eine Sprachverbindung zu einer weiteren Nummer auf und sendet einen deutlich hörbaren Alarmton. So finden Helfer den möglicherweise Verunglückten schneller. Parallel sehen die Kollegen diesen Alarm im COREDINATE Portal auf einer Karte. Die App kann auch den letzten bekannten Standort und Kontrollpunktscan per E-Mail übermittelt.

Diese Funktion des Online-Wächterkontrollsystems erhöht nicht nur die Sicherheit. Sie vereinfacht auch den Arbeitsprozess, da nun ständige telefonische Sicherheitsmeldungen entfallen. Für die ganz Genauen unter unseren Lesern: Diese intelligente und einfache Form der Arbeitsplatzabsicherung von COREDINATE – made in Germany – entspricht den Vorschriften nach Norm DIN V VDE V 0825-11.

Der Totmannschalter ist nur eine der wichtigen Funktionen der App. Überzeugen Sie sich mit einem Testset von den weiteren tollen Features von COREDINATE.

Autorin des Blog-Beitrags

Anja Merz

Anja Merz

Marketing

Anja Merz ergänzt als Grafikerin und Texterin das COREDINATE Marketing-Team. In ihren Blogbeiträgen nimmt sie sich die Freiheit, die Themen Sicherheit, Wartung und Pflege auch mal aus einem etwas anderen Blickwinkel zu betrachten.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.