Gründerland Bayern – Warum COREDINATE eine Erfolgsgeschichte ist.

Gepostet Von Alexander Thiel am 01. Jun. 2018


Die Plattform Gründerland Bayern ist eine Initiative vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie. Lesen Sie die Erfolgsgeschichte von COREDINATE.

Auf der Plattform Gründerland Bayern bekommen Gründer wertvolle Möglichkeiten zur Förderung aufgezeigt. Gerade in der Startphase ist guter Rat teuer. Eine Möglichkeit sich inspirieren zu lassen und positive Analogien zu ziehen sind die Erfolgsgeschichten.

Die COREDINATE Erfolgsgeschichte

In der Rubrik Erfolgsgeschichten wird der Weg erfolgreicher StartUps nachvollzogen. Wir freuen uns, dass COREDINATE als positives Beispiel gewählt wurde und somit als Impulsgeber dem einen oder anderen Gründer helfen kann.

COREDINATE CEO Michael Kulig, einer der beiden Geschäftsführer und Gründer von COREDINATE wurde vom Gründerland Bayern interviewt. Lesen Sie die lebensnah erzählte Geschichte von COREDINATE und erleben Sie in einer spannenden Zusammenfassung die Erfolge, Schwierigkeiten und Anforderungen bei der Gründung eines erfolgreichen StartUps:

Das Interview zur Erfolgsgeschichte

Gründerland Bayern:
Wer steckt hinter „COREDINATE“?

Michael Kulig:
Wie bei allen erfolgreichen Unternehmungen ein ganzes Team. Gegründet wurde COREDINATE zwar nur von uns zwei Brüdern, seit dem Jahr 2014 sind wir aber schon auf 20 Mitarbeiter angewachsen – darunter allein sieben Entwickler. Und freilich unsere beiden Azubis, weil wir auch aktiv ausbilden möchten.

Gründerland Bayern:
Was genau ist das Besondere an Eurer Geschäftsidee?

Michael Kulig:
Unser digitales Assistenzsystem kann die Datenerhebung und -auswertung radikal vereinfachen. In vielen Branchen gelten strenge Auflagen für die Dokumentation von Arbeitsabläufen, oftmals werden dazu aber mittlerweile etwas angestaubte Methoden eingesetzt. Die Mitarbeiter etwa von Sicherheitsdiensten setzen spezielle Scanner ein, welche ihre Anwesenheit an bestimmten Punkten ihrer Route dokumentieren. Oder man denke an den Pflegebereich, wo immer noch sehr viel auf Papier dokumentiert wird. Unsere Technologie ersetzt nicht nur schwerfällige, teure Hardware und auswuchernde Papierstapel, sie hebt die gesamte Dokumentationsarbeit durch Echtzeit-Auswertung und Transparenz auf ein komplett neues Niveau.

Das Besondere unserer Geschäftsidee liegt allerdings bei uns auch in der Gründungsgeschichte. Wir hatten ja schon eine Sicherheitsfirma gegründet, die Kulig Security GmbH, waren also gewissermaßen bereits gestandene Unternehmer. Die Idee zu COREDINATE kam uns dann aus einer Notwendigkeit des Alltags heraus: Die angesprochene Hardware, sogenannte Daten-Sammler, sind zwar relativ simpel, meist auch reine Offline-Systeme, dennoch sind Anschaffung und Unterhalt sehr kostenintensiv. Wir fragten uns, ob man stattdessen nicht Smartphones mitsamt der verbreiteten NFC-Technologie nutzen könnte, was nicht nur Kostenersparnis sondern auch Echtzeitberichterstattung möglich machen würde – und starteten die Entwicklung des ersten Prototypen rein für den Eigengebrauch. Zunächst haben wir also vorrangig unsere eigenen Probleme gelöst und erst dann festgestellt, dass unsere Lösung auch für andere Unternehmen der Branche und über die Branche hinaus attraktiv sein müsste. Heute bedienen wir Reinigungs-, Wach- und Pflegedienste. Doch ließe sich COREDINATE grundsätzlich überall dort einsetzen, wo bestimmte Abläufe und Arbeitsschritte dokumentiert werden müssen.

Die Gründung

Gründerland Bayern:
Wer hat Euch bei der Gründung unterstützt?

Michael Kulig:
Die Gründung selbst geschah weitestgehend ohne Unterstützung, allerdings haben wir auch keine gesucht, da wir ja bereits eine Firma gegründet hatten und keinen großen Beratungsbedarf verspürten. Nach der Gründung allerdings half uns das Netzwerk Nordbayern – heute BayStartUP. Die sind wirklich fit und engagiert und bieten eine super Plattform, um Partner, Investoren und letztlich auch Kunden zu finden.

Lesen Sie auf Gründerland Bayern das gesamte Interview
gruenderland.bayern/erfolgsgeschichten/coredinate

COREDINATE unterstützt Sie bei einer Existenzgründung im Sicherheitsgewerbe:
Existenzgruender-programm

Alexander Thiel

Alexander Thiel

Leiter Marketing

Alexander Thiel ist bei COREDINATE als Marketingleiter tätig und berichtet in unserem Blog regelmäßig über die Themen Datensicherheit, Pflege und aktuelle Entwicklungen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.